Suche:

ACT OF STATE - Rebellion

ACT OF STATE - Rebellion

ACT OF STATE sind eine junge, aufstrebende und insgesamt sehr talentierte Powermetalband mit melodischerem Ansatz aus unserem Nachbarland Holland, haben einen Sänger mit iranischen Wurzeln an Bord, der sich als stimmlich kompetenter Powermetalcrooner mit eigener Ausstrahlung entpuppt und zudem abseits der Bühne, ich traf ihn auf dem Headbangers Open Air 2012, ein lustiger Geselle ist.

Um die Metalheads heuer aber richtig zu flashen muss man schon Übersongs auffahren, auch wenn die Band von Anfang an persönliche Sympathieboni besitzt. Nun, ACT OF STATE können was. Sie kochen zwar auch nur mit Wasser und dann auch im selben Genre wie eine Menge Gruppen, aber sie haben Melodien eingebaut, die sich in Dir festfressen wollen, sie haben markante Momente zwischen all dem gehobenen Standard an aktuellerem Powermetal.

Davon mag es soviel geben, dass man edle Gehölzer von verdorrten Krüppelkiefern in diesem unüberschaubaren Dickicht nicht mehr unterscheiden kann, aber ACT OF STATE überzeugen auf dieser EP durch sehr viel Leidenschaft und eben die oben bereits erwähnten schönen Melodien. Ich könnte natürlich dutzende von Bands nennen, die sich eine ähnliche Nische im Powermetalgenre gesucht haben und ähnlich agieren. Eben auch mit ein paar vertrackteren Passagen, blitzsauberen Soli und allerlei urtypischem Gedöns, aber die Holländer machen ihr Ding recht unbeeindruckt von anderen und sie wissen bescheid.

Powermetalfanatiker, die auf Euro - und US - Metal abfahren, dürfen sich per Email bei actofstate@hotmail.com melden und die Burschen nach dem Preis für diese EP mit gut 16 Minuten Spielzeit löchern. Traditionsbewusst, frisch und irgendwie mitreißend.

Tracklist:

01. God Save The King
02. Rebellion
03. Ad Astra Per Aspera pt. 1 (Old Memories) instrumental
04. Apollo 11

Zu dieser Rezension:

Autor:
SirLordDoom

Bewertung:
7,5 von 10 Punkten

Weiteres:

Gelesen:
2555 x

Artikel eingestellt:
17.08.2012